Rugby

Ereignisreiche Vergangenheit

UNSERE GESCHICHTE

2011

Im April 2011 startet der Hochschulsportkurs RUGBY an der Ruhr Universität Bochum unter der Leitung von Dirk Frase und Nils Müller.

Das Angebot wird derart gut angenommen, dass bereits im Sommer 2011 ein neuer Rugbyverein gegründet wird.

Nach langer Suche findet der neue Verein eine erste Heimat am Sonnenschein in Witten. Als eigenständige Abteilung schließt man sich dem Wittener TV 1877 an.

Unter dem Namen BOCHUM/WITTEN RFC geht der neue Verein an den Start.

Nach diversen Freundschaftsspielen richtet der BWRFC im Dezember 2011 erfolgreich ein Einladungsturnier in Witten aus. Beim 1. Ruhrpott Wintercup mit Gastmannschaften aus Essen, Dortmund und Duisburg wird ein guter dritter Platz erreicht.

2012

Im Spätsommer 2012 startet der noch junge Verein zum ersten Mal in der Rugby-Regionalliga Nordrhein-Westfalen.

Im Oktober 2012 kann der Pflichtspielsieg gegen die zweite Mannschaft der Düsseldorf Dragons verbucht werden. Ergebnis 17:5

2013/2014

Der Bochum/Witten RFC setzt erste sportliche Duftmarken…

Im März 2013 kann die zweite Mannschaft des RC Aachen mit 103:12 besiegt werden.

Kurz darauf wird der Reviernachbar aus Dortmund in einem echten Krimi mit 7:6 besiegt.

Mittlerweile konnte sich der BWRFC als ernstzunehmender Gegner im NRW-Rugby etablieren.

In der Endabrechnung kann man sich 2013 auf dem siebten und 2014 auf dem achten Platz in der Rugby-Regionalliga Nordrhein-Westfalen platzieren.

 

2015

Das Jahr 2015 stellt das sportlich erfolgreichste Jahr dar.

In der Rugby-Regionalliga Nordrhein-Westfalen erreicht der Bochum/Witten RFC einen hervorragenden sechsten Platz.

Bei diversen Gelegenheiten können sich die Blueshirts auf eigenem Rasen mit englischen Team – u.a. aus Rochester und Port Sunlight – messen.

Im Dezember 2015 kommt es zur Wiederauflage des Ruhrpott Wintercups. Bei der zweiten Austragung dieses Einladungsturniers können mittlerweile fünf Gastmannschaften begrüßt werden. Darüber hinaus wird zum ersten Mal ein 15er-Damenspiel bei diesem Turnier ausgerichtet.

 

2016/2017

Starke Spiele gepaart mit Verletzungspech prägen die Jahre 2016 und 2017

Beim Bochum/Witten RFC wechseln sich starke Spiele – z.B. ein bärenstarkes 35:0 gegen Osnabrück RFC – mit Spielen ab, wo man verletzungsbedingt unterlegen ist.

Für ein Novum sorgen im Oktober 2016 die Spieler des BWRFC und des Dortmund RFC beim Revierderby in der Nachbarstadt. Das Spiel endet mit einem im Rugby extrem seltenen 0:0-Unentschieden.

Im Dezember 2016 kommt es zur dritten Auflage des Ruhrpott Wintercups. Neben erneut 5 Gastmannschaften, können auch wieder zwei 15er-Damenmannschaften begrüßt werden.

Aufgrund des hohen Verletzungspechs und eines Generationenwechsels innerhalb der Mannschaft, tritt der BWRFC in der Saison 2017/2018 ein Stufe tiefer in der Rugby-Verbandsliga an.

 

2018/2019

Im Februar 2018 kommt es zum mittlerweile 4. Ruhrpott Wintercup. Das Interesse ist so groß, dass man das Turnier mit bis zu 10 Mannschaften hätte ausrichten können. Am Ende gewinnt die mit diversen Bundesligaspielern gespickte Turniermannschaft Bataillon d’Amour. Bei der Damenkonkurrenz kann man mittlerweise drei Mannschaft begrüßen.

Ab Sommer 2018 beginnt der Bochum/Witten RFC eine Kooperation mit der zweiten Mannschaft der Rugby Tourists Münster. Gemeinsam tritt man wieder in der Rugby-Regionalliga Nordrhein Westfalen an.

Im April 2019 richtet der Bochum/Witten RFC am Sonnenschein in Witten das Damenbundesligaspiel Rugby Ruckoons gegen den Rekordmeister SC Neuenheim aus.

Im November wird das letzte Spiel des Jahres 2019 gegen den RC Aachen II mit 28:8 gewonnen. Da wusste noch niemand, dass es auf lange Zeit das letzte Pflichtspiel für die Blueshirts bleiben würde.

2020

Corona hält die Welt im Atem – das gilt natürlich auch für den Rugbysport in NRW. Trainiert werden kann nur sehr wenig und an einen Spielbetrieb ist nicht zu denken.

 

2021

Im Sommer 2021 kehren die Blueshirts zurück zu Ihren Wurzeln… Der BWRFC zieht nach Bochum, um nach der knapp 20monatigen Coronapause einen Neustart zu wagen.

Man schließt sich als neue Abteilung dem TuS Querenburg 1890 an.

Neuer Name BOCHUM RFC – das erste Pflichtspiel bestreitet man im Oktober 2021 gegen die zweite Mannschaft des RSV Köln.