Blog der Tischtennisabteilung

Sechste begeistert in der Saison 2013/14

 

Wenn eine Mannschaft, welche eigentlich nur sechs Spieler benötigt um vollständig zu sein, in der Hinrunde stolze 17 (!) und in der Rückrunde „nur noch“ 11 verschiedene Spieler einsetzen muss und am Ende der Saison mit nur einer Niederlage Zweiter wird, dann kann man durchaus von einer kleinen Sensation sprechen.

 

Dass die Sechste am Ende der Saison mit Abstand das beste Saisonergebnis aller acht Seniorenmannschaften erzielt hat und trotzdem nicht aufgestiegen ist, ist aber andererseits mehr als bitter. Leider konnte man den Klassenprimus aus Gerthe am Ende nicht mehr überholen.

 

 

Dennoch kann man mit dieser Leistung sehr zufrieden sein. Allein die Möglichkeit, durch ein erfolgreiches Abschneiden in den nun anstehenden Relegationsspielen doch noch den Aufstieg in die erste Kreisklasse feiern zu können ist allein schon ein nicht erwarteter Erfolg. Mit vielen großen Fragezeichen in die Saison gestartet gelang es der Sechsten, Sieg für Sieg einzufahren. Die insgesamt vier Unentschieden waren zum Teil zwar nicht nötig und kamen zum Teil unglücklich zustande, spiegeln aber dennoch den unbändigen Willen dieser Drei-Generationen-Truppe wider, jedes Spiel gewinnen zu wollen.

 

Es hat sich gezeigt, dass die Ausrichtung des TuS Querenburg, Nachwuchsspieler sukzessive und behutsam an die Herausforderungen in den Seniorenklassen heranzuführen, eine gute ist. Durch die Mischung aus jüngeren und erfahrenen Spielern entstand ein Gemeinschaftsgefüge der besonderen Art. Dieses konnte die Sechste ein ums andere Mal ausnutzen und in viele positive Ergebnisse ummünzen.

 

Bleibt nur noch zu hoffen, dass man in den anstehenden Relegationsspielen die Siege einfahren kann, welche den Traum vom Aufstieg doch noch wahr werden lassen. Dann könnte man guten Gewissens von einer „perfekten Saison“ sprechen.

 

 

Abstiegskrampf

 

An diesem Samstag gab es für uns die Chance Platz 9, bei einem Sieg in Niederwenigern und gleichzeitiger Niederlage der Wanne-Eickeler, einzutüten. Aus beidem wurde leider nichts.

 


Wir traten komplett an, während dem Gegner 2 Stammspieler fehlten.

Leider wussten wir diesen Vorteil nicht zu nutzen.

In den Doppeln gab es ein bitteres 0:3. Doppel 3 kam zumindest in den 5.Satz.

 

Otti verhinderte kämpferisch den totalen Fehlstart nach 1:2-Satzrückstand ; Ich bekam gegen Hackert nichts auf die Reihe.

Auch Claudius hatte wenig Chancen gegen Hill. Reiner holte immerhin den nächsten Punkt.

Didi verlor leider in 5 Sätzen und 10:12 im Entscheidungssatz.

Da auch Juppi und Ich keinen Sieg einfahren konnten, war die Messe früh gelesen.

Otti bewies nochmal Moral beim Sieg über Hackert, während Reiner's Niederlage (natürlich in 5 Sätzen) den Schlusspunkt markierte.

 

Es war wiedermal eine Mischung aus Pech, Unvermögen und,wie man heute teils beobachten konnte, ersten psychischen Problemen. Dadurch kommt es nächsten Sonntag zum Entscheidungsspiel um Platz 9 gegen Wanne, die jetzt vor uns stehen.

Ein Sieg muss also her!

Da es ein Heimspiel wird,wäre etwas Unterstützung am nächsten Sonntagmorgen natürlich toll. Vielleicht beflügelt das ja die Truppe :)

Pflichtsieg in Harpen

 

Letzte Woche ging es zum Tabellenletzten aus Harpen. Uns fehlten Claudius & Reiner S. , dafür sprangen Didi und unser Urgestein Walter Kukuk ein.

In den Doppeln bildeten Otti & Ich Doppel 1, Helmut & Juppi Doppel 2 und Didi & Walter Doppel 3.

Hier gelangen immerhin zwei Doppelsiege durch Doppel 1 & 3 (Walter als Matchwinner!) ,was unsere Doppelbilanz zumindest etwas aufhübschte.

 

Oben konnten Otti & Ich nachlegen zum 4:1 aus Querenburger Sicht.

Dann kamen wir allerdings etwas in Turbulenzen, nachdem drei Einzel in Folge (zwei davon natürlich im 5.Satz) an die Gastgeber gingen. 4:4..Es durfte kurz gezittert werden.

 

Helmut verhinderte dann aber den negativen Umschwung und holte das wichtige 5:4 für uns.

Danach lief es wieder nach Plan :)

Das 9:4 garantierte uns zumindest alle Chancen auf das Erreichen des 9.Platzes aus eigener Kraft.

 

Das Abstiegsgespenst geht um

 

Es gibt Tage im Leben, da will einfach nichts so richtig klappen..gestern war so ein Tag.

Zu Anfang ergaben sich einige taktische Optionen, weil wir mit sieben Leuten anwesend waren.

Letztlich ergaben sich die drei eingespielten Doppel,womit wir uns eine gute Chance auf eine Führung nach den Doppeln machten. Diese Hoffnung wurde aber gleich darauf zerstört durch die Niederlage von Doppel 1&2. Wenigstens Doppel 3 konnte einen Sieg einfahren.

Weiterlesen...

Knappe Auswärtsniederlage in Hiltrop

 

Es war mal wieder soweit, die alljährliche Auswärtsfahrt nach Hiltrop stand an.

Konnten wir mit der legendären Sechsten im letzten Jahr noch einen 9:7-Sieg erringen, war die gestrige Zielsetzung schon erreicht durch komplettes Antreten.

Gleich zweifach mussten wir der Achten in letzter Minute noch Leute wegschnappen.

Verstärkt wurden wir durch Lars, Volker und Joel. Unser Altersdurchschnitt wurde also rapide nach unten getrieben :D

Weiterlesen...

Unsere Teams

 1. Herren Landesliga 4
 2. Herren Bezirksliga West
 3. Herren Bezirksklasse Gr. 1
 4. Herren 1. Kreisklasse Gr. 1
 5. Herren 3. Kreisklasse 6-er
 
 1. Jungen Bezirksliga Nord
 2. Jungen Kreisliga
 

 Schüler A Kreisliga

 

 Schüler B Kreisliga

 

TT Links