Blog der Tischtennisabteilung

O’zapft ist - Oktoberfeststimmung nach dem Sieg der Fünften im Bochumer Nord/Süd-Gipfel

 

Mit 9:7 bezwang man in einem sehr ausgeglichenen Spiel die Zweitvertretung der Spielvereinigung Gerthe. Dabei kam der Fünften zugute, dass die Gäste aus dem Bochumer Norden aufgrund einer kurzfristigen krankheitsbedingten Absage lediglich mit fünf Spielern anreisten. Auch die Fünfte musste kurzfristig auf den erkrankten Klemens verzichten, dafür sprang aber Holger als Ersatzverstärkung ein.

 

Nach den Doppeln stand es wie auch in den letzten Spielen 1:2. Lediglich das Doppel 3 gewann aufgrund des fehlenden Spielers auf Gerther Seite.

 

Es folgten dann unzählige 5-Satz-Spiele, die einen hohen Unterhaltungsfaktor boten. Zunächst verloren Paetzi und Alex ihre Spiele. Julian und Kirill toppten sich in überragender Verfassung zu wichtigen Punktgewinnen. Holger fand leider nicht zu seinem Spiel und verlor in drei Sätzen. Zwischenstand nach der ersten Runde: 4:5 aus der Sicht der Fünften.

 

Die zahlreichen Zuschauer sahen dann, wie die Fünfte zum fast üblichen Endspurt ansetzte. Zwar verloren Paetzi und Alex auch ihre zweiten Einzel, jedoch gewannen Julian, Kirill und Florian eindrucksvoll ihre Spiele und Holger punktete kampflos. Somit stand es wieder einmal 8:7 für die Fünfte.

 

Dann bewiesen Paetzi und Alex als altes und neues Doppel 1, dass sie an diesem Abend doch noch in der Lage waren, ein Spiel zu gewinnen. Mit 3:2 Sätzen bezwang man das gegnerische Spitzendoppel mit glänzenden Ballstafetten und entdeckten dabei trotz körperlicher Gebrechen und fehlendem Durchblick ungeahnte Abwehr- und Angriffsfähigkeiten.

 

Schlussendlich musste man eingestehen, dass es insgesamt ein glücklicher Sieg gegen einen in Teilen sehr kommunikativen und temperamentvollen Gegner war, der bei einem vollzähligen Antreten wahrscheinlich so nicht zustande gekommen wäre. Dennoch gehört auch mal eine Portion Glück zum Sportlerleben dazu und so grüßt die Fünfte wieder von der Tabellenspitze. Manch einer will sogar ein Aufstiegsgespenst gesehen haben...

 

Die Underdogs der 1. Kreisklasse rocken also weiter die Liga und sammeln nun Kräfte für die bevorstehenden Spiele.

 

Unvergessen bleibt der im Anschluss spontan durchgeführte Brettchenrundlauf mit Edelfan Benni Porwol.

 

 

Das Glas ist halb voll – Unentschieden gegen TV Friesen

 

In einem nachverlegten Spiel reiste die Fünfte zum TV Friesen, genau dieser Verein, welcher sich durch diverse Verbindungen immer noch mit dem TuS Querenburg im engen Kontakt steht.

 

Wie beim Spiel gegen den VfL Bochum startete man mit 1:2 aus den Doppeln. Lediglich Klemens und Florian als Doppel 3 konnten ihr Spiel gewinnen.

 

Was dann folgte war aus der Sicht der Fünften schon etwas ernüchternd. Nach den Niederlagen von Paetzi, Kirill und Julian stand es plötzlich 1:5. Alex und Florian konnten dann aber ihre Spiele (irgendwie) gewinnen und nach der Niederlage von Klemens, welche knapp an einem Zeitspiel vorbeischrammte, stand es 3:6.

 

Doch dann zeigte sich die Moral der Mannschaft. Zunächst nahmen Paetzi und Kirill im direkten Vergleich sensationell das obere Paarkreuz auseinander. Auch Julian, Florian und Klemens konnten ihre Spiele souverän gewinnen. Alex musste hingegen eine knappe, aber verdiente, Niederlage einstecken. Dies bedeutete aber unterm Strich, dass es der Fünften tatsächlich gelang, diesen Rückstand in eine knappe Führung umzuwandeln. Mit einem 8:7 ging es also ins Abschlussdoppel. Nach der ersten Einzelrunde war man noch weit davon entfernt daran zu denken.

 

Leider reichte es dann aber nicht für den vierten Sieg im vierten Spiel da das Spitzendoppel des Gegners am heutigen Tag einfach besser war. So trennte man sich schiedlich friedlich mit 8:8, was im Ergebnis für die Fünfte einen gefühlten Sieg bedeute. Man bleibt somit weiter ungeschlagen und es ist und bleibt nunmal in Querenburg so:

 

der Star ist die Mannschaft!

 

 

Gerechtes Unentschieden in Herne

 

Am Samstag stand das nächste Auswärtsspiel beim Tabellenfünften aus Herne an. Wir hatten zwar drei Ausfälle, aber auch ein Comeback zu verzeichnen. Mario war nach langer Pause wieder dabei und hatte direkt großen Anteil am Punktgewinn in Herne! Zusätzlich war Peterle mit dabei.

 

Zugegebenermaßen traten unsere Gegner mit nur fünf Leuten an, aber wie man schnell merkte..waren die restlichen fünf nicht zu unterschätzen.

In den Doppeln lief es eher durchwachsen. Zwar ging Doppel 1 kampflos an Lars und mich, doch Hansi & Sören bzw. Mario & Peter verloren teils knapp teils deutlich ihr Spiel.

 

Danach konnte ich Spk. Lenz seine erste Saisonniederlage beibringen, allerdings auch sehr eng mit 11:9 im 5.Satz.

Sören hatte noch etwas Trainingsrückstand und hatte mit seinen beiden Gegnern auch kein einfaches Los gezogen. Das wird wieder :)

Mario spielte sensationell auf und bezwang sowohl Bartnik (ebenfalls 1.Niederlage diese Saison) als auch Szajstek.

Lars holte einen wichtigen Punkt zum 7:8 ; Peterle war die lange Wettkampfpause in der 2.Kreisklasse anzumerken.

 

Somit ging es ins Abschlussdoppel, wo Lars und Ich ein unerwartet starkes Spiel ablieferten (Lars mit guten Platzierungen, Ich mit Gewaltschüssen). Somit verdienten wir uns das 8:8 redlich, was Hoffnung für die nächsten Spiele macht. Denn da sind hoffentlich auch alle Verletzten und Abwesenden wieder einsatzbereit :)

 

 

Dem TuS sein Zuhause ist doch am schönsten...nicht

 

Es nahte wieder ein Heimspiel und wie jeder VFL-Fan auch in dieser Saison weiß ... da ist Sand im Getriebe.

Das verlegte Freitagabendspiel bei Flutlicht (die Flut kam vom Himmel), war gegen Werne's Zweite schon zu Beginn ein Debakel. 0:7 hieß die Hypothek, nachdem alle drei Doppel (eines mit 10:12 im 5.Satz) und auch die ersten vier Einzel (Hansi im 5.Satz) verloren gingen. Das hatten wir uns trotz ein paar fehlender Stammleute etwas anders erhofft.

 

Einzig das untere Paarkreuz errang gleich zwei Siege (sehr stark von Lars und "Ersatz"spieler Reiner!).

Oben war auch danach nicht mehr viel zu holen, wodurch die Begegnung gegen den Tabellenzweiten in unter zwei Stunden schnell gelaufen war.

 

Unsere Teams

 1. Herren Landesliga 4
 2. Herren Bezirksliga West
 3. Herren Bezirksklasse Gr. 1
 4. Herren 1. Kreisklasse Gr. 1
 5. Herren 2. Kreisklasse Gr. 1
 6. Herren 3. Kreisklasse 4er
 
 1. Jungen Bezirksliga Nord
 2. Jungen 1. Kreisklasse
 

 Schüler A Kreisliga

 

 1. Schüler B Nachwuchsliga 1

 2. Schüler B Nachwuchsliga 2

 3. Schüler B Nachwuchsliga 2

TT Links